Preise
Startseite
Kontakt
Gästebuch
Geschichte
Impressum-Anschrift
Links
Museumsecke
=> Werbung&Schilder
=> Antikes-Silber
=> Spielzeug
=> Technik
=> Vereine
=> Kleidung
=> Haushalt
=> Bücher
=> Gemälde
=> Weltkrieg II
=> Weltkrieg I
=> Zigarettenbilder
=> Möbel
=> Postkarten & Photographie
 

Weltkrieg I

www.youtube.com/watch

Auf diesem Bild sind mein Uropa und sein Vater zu sehen. Ferner gibt es Eiserne Kreuze aus beiden Weltkriegen, die Hundemarke meines Urgroßvaters, sein Stahlhelmemblem, Buttons vom Winterhilfswerk die mein Opa gesammelt hat, sowie diverse andere Orden.


Am 22 Juli 1918 wurde meinem Urgroßvater Neffgen das Eiserne Kreuz verliehen.


Militärpass


Sanitäterarmbinde

In diesem Fotoalbum hat mein Uropa seine Zeit von 1914-1918 beim Infantrieregiment "von Goeben" dokumentiert. Er war dort Sanitäter.

Das Infanterie-Regiment „von Goeben“ (2. Rheinisches) Nr. 28 kam 1815 zum
preußischenHeer, doch seine Anfänge gehen bis ins Jahr 1672 zurück. Es gehörte zur Stammbesatzung der preußischen Garnison Koblenz und Ehrenbreitstein und war dort bis 1918 als Teil der 30. Infanteriebrigade vorwiegend stationiert.
(Quelle: wikipedia)


Unterschrift:
Die ersten Reservisten des 20. Jahrhunderts
Th. Loos photogr. Atelier, Coblenz Schlosstr. 22
Reserve 1899 - 1901
der 5. Komp. Inf. Regt. von Goeben
2. Rhein N° 28
Parole Heimath

Auf dem Bild sieht man 2 Schrifttafeln.

Links:
Wir dienten an des Rheines Strande
2 Jahre treu dem Vaterlande

Rechts:
Wo Rhein und Mosel sich vereinen
Zu einem großen Strom
Da dienten wir 2 Jahre
als treuer Deutscher Sohn


Selbstbildnis


Karikaturen







Dieses Buch dürfte meinem Urgroßvater Engelhardt gehört haben, da er damals noch in Bad Ems lebte.

RIR 87: Aufgestellt Anfang August 1914 in Frankfurt (Main), Limburg (Lahn) und Mainz.


 

Heute waren schon 10 Besucher (48 Hits) hier!